Hauptstufe

Die Hauptstufe wird von Schülerinnen und Schülern der Klassen 5-9 besucht. Sie sind etwa im Alter von 11-16 Jahren.

Festigung des Schriftspracherwerbes und der Grundrechenarten spielen genauso eine große Rolle, wie das Erlernen von Lerntechniken.

Großen Wert legen wir auf soziale Umgangsformen, Selbständigkeit und Selbstorganisation.
Sach- u. Umweltwissen wird erweitert, Umgang mit dem Computer erlernt.

Vorbereitung auf ein selbständiges Leben beginnt zunehmend in den Klassen 7 und 8. Das Sachwissen wird erweitert, der sichere Gebrauch der Kulturtechniken geübt.

Ein Schwerpunkt der Hauptstufe liegt in der Öffnung von Unterricht nach Außen (Exkursionen, Umwelterfahrung, Kooperationen mit anderen Schulen und Vereinen)

  • Landheimaufenthalte
  • Selbstversorgertage
  • Praktika
  • Bewerbungstraining
  • Profil AC
  • Schulfremdenprüfung

Praktika sowie der Unterricht in der Berufsschule in Klasse 9 bringen die Berufswelt nahe.

Am Ende der Klasse 9 besteht die Möglichkeit die Schulfremdenprüfung abzulegen.

Inhalte 5-6

Sprache

Festigung des Schriftspracherwerbes, Vorlesewettbewerb der Stiftung Lesen in Klasse 6

Spielerischer Umgang mit der englischen Sprache mit kommunikativem Schwerpunkt

Mathematik

Festigung der Grundrechenarten

Methodik

Erlernen von Lerntechniken

WZG

Sach - und Weltwissen erweitern, vertiefen

WAG

Haushaltsführerschein, Suchtprävention, Gesundheitserziehung, Klasse 2000

NT

Einblicke in Biologie, Physik, Chemie

SMV

ab Klasse 5

 

Umgang mit Computer

  Präventionsprogramm " Trau Dich"  - Ein Angebot des Caritasverbandes für den NOK zum Schutz vor sexuellem Missbrauch an Kindern und Jugendlichen
  3 Einheiten: Information der Eltern, Information der Lehrkräfte, Durchführung der Präventionsarbeit

 

Besonders großen Wert legen wir auf soziale Umgangsformen.

Inhalte 7-9

Der Schwerpunkt in den Klassen 7-9- liegt auf der Berufs- und Lebensvorbereitung der Schülerinnen und Schüler.

Sprache

Erweiterung und Sicherung des Wortschatzes und der Schriftsprache, adressatenbezogene Kommunikation, Erweiterung der Lesetechnik, Grundwortschatz in der englischen Sprache......

Mathematik

Erweiterung des Zahlenraums, Anwendung der Grundrechenarten in Sachzusammenhängen, alltagsbezogenes Verständnis von Brüchen und Dezimalzahlen, Ausbau der Größenvorstellung, Anwendung von geometrischen Grundvorstellungen......

Methodik

Präsentationen, Umgang mit dem Computer, Bewerbungstraining, Lerntechniken anwenden.....

NT/WAG

menschlicher Körper, Hygiene und Gesundheit, Krankheiten, Suchtprävention, Kochen, Einblicke in Werkstoffe und Materialien, Umgang mit Geld, Verträge, Berufserkundung......

WZG

Medienkompetenz, deutsche Geschichte, demokratische Grundkenntnisse, geografische Orientierung,

Praktika

siehe folgende Seiten

Die Schulzeit endet mit einem Abschlusszeugnis der Förderschule oder dem Absolvieren der Schulfremdenprüfung (Hauptschulabschluss).

Wurde der Bildungsgang nicht erreicht, erhält der Abgänger ein Abgangszeugnis.